wiKilino Werte- und Finanzbildung

Werte- und Finanzbildung

Kunst in Verbindung mit MINT ist ein neuer pädagogischer Ansatz für das Lernen. Das niedrigschwellige Bildungsprogramm wiKilino MINT-FinK – Werte- und Finanzbildung nutzt diesen Ansatz, um über einen kreativen Zugang das MINT-Wissen in Verbindung mit Werte- und Finanzwissen von Kindern im Alter von fünf bis acht Jahren zu fördern. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik.

Reise zu den MINT-FinK Planeten

Die Kinder reisen während des medienbasierten Workshops mit der Protagonistin Anna und dem MINT-FinKen virtuell durch die Geschichte des Geldes. MINT-FinK steht dabei für MINT mit Finanzbildung + Kunst. Der Workshop, der in der Bildungseinrichtung durchgeführt wird, führt die Kinder dabei spielerisch über einen künstlerischen Lernansatz an das Thema Werte- und Finanzbildung heran. Die Kinder erleben spannende Episoden rund um die MINT-Bereiche wie z. B. Geld, Medien und Mathematik, aber auch soziale Themen wie Teilen, Gute Taten und musische Themen werden behandelt. Unter pädagogischer Leitung werden interaktive Spiele unter Einbezug aller Sinne durchgeführt.

Zusätzlich zum Workshop erhalten die Pädagoginnen und Pädagogen ein spielbasiertes Curriculum und Materialien sowie haptische wiKilino-Gruppenboxen. Darüber lernen die Kinder, wie sie ihr Geld richtig verteilen, wie sie ihre Ziele erreichen können und wie sie andere unterstützen können. So können die Pädagoginnen und Pädagogen mit den Kindern einen reflektierten Umgang mit Geld und Konsum üben und gleichzeitig ihre Sozialkompetenz stärken. Jedes Kind erhält zusätzlich für zu Hause eine eigene haptische wiKilino Wünschebox und einen Code für eine App. Mit der App kann eine digitale Box für die Nutzung  im Familienalltag freigeschaltet werden.

Das Programm ist für Kindergärten konzeptioniert. Es lässt sich aber auch  für Schüler und Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse in die Hort- oder Ganztagsangebote  integrieren. Die Bildungseinrichtung kann selber entscheiden, ob sie die Materialien in wöchentlichen Lerneinheiten oder für Projektwochen nutzt. Einmal in der Bildungseinrichtung installiert, kann das wiKilino Programm von verschiedenen Gruppen und Jahrgängen durchlaufen werden.

So funktioniert es:

Das wiKilino Team nimmt Kontakt zur Bildungseinrichtung auf und begleitet den gesamten Programmdurchlauf sowohl organisatorisch als auch beratend.

Zur Vorbereitung des Programmes bekommt die Bildungseinrichtung Informationsmaterial für die Eltern, die Pädagoginnen und Pädagogen zugesandt. Eine wiKilino Fachkraft besucht die Bildungseinrichtung an dem vereinbarten Tag und führt mit den Kindern und den Pädagoginnen und Pädagogen einen medienbasierten Workshop durch, in welchem sie gemeinsam mit der Protagonistin Anna auf die Reise zu den MINT-FinK-Planeten gehen. Der Schwerpunkt des Workshops liegt in der lösungsorientierten Bearbeitung  von Aufgaben. Im Anschluss erhalten die Pädagoginnen und Pädagogen eine wiKilino-Kiste mit umfangreichen haptischen Bildungsmaterialien, die auf die Inhalte des Workshops abgestimmt sind. Jedes teilnehmende Kind bekommt ein eigene wiKilino Wünschebox,ein Mitmachheft  und Aufkleber für zu Hause. Zum Abschluss des wiKilino Projektes können die Pädagoginnen und Pädagogen wiKilino-Urkunden an die Kinder ausgeben.

Wir stellen alles Notwendige zur Verfügung:

Unser Ziel ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kindergärten  für Pädagoginnen und Pädagogen so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Unsere Unterstützung umfasst u. a. die Betreuung der Einrichtungen, die Durchführung eines medienbasierten Workshops für bis zu 20 Kindern und die Übergabe von hochwertigen auf den Workshop abgestimmten Lernmaterials. Des Weiteren beinhaltet das Programm Kommunikationsmaterial, um die Eltern über das Projekt zu informieren und vieles Weiteres wie z. B. Urkunden, wiKilino-Pässe, Aufkleber, Mitmachhefte.

      • Für bis zu 20 Kinder
      • Durchgeführt von einer Fachkraft
      • Technik wird vom wiKilino Team gestellt

      • Wünscheboxen mit digitaler App für jedes Kind
      • im Familienalltag auch mit den Eltern nutzbar

          • Prämiertes Konzept
          • 2019 Pilotumsetzung in Sachsen
          • ab 2020 deutschlandweite Umsetzung